Unsere Wolle: grüne Aspekte

Wolle: natürlich, nachwachsend & biologisch abbaubar.

Naturfasern wie Wolle verringern die Auswirkungen der Textilindustrie auf Umweltverschmutzung und wachsende Mülldeponien. Es hat sich gezeigt, dass Wollfasern im Boden und in Meeresumgebungen biologisch abbaubar sind. Tests zeigen, dass Wollprodukte unter idealen Bedingungen nach sechs Monaten im Boden fast vollständig abgebaut sind. Wolle wird auch in Gewässern biologisch abgebaut. Nach 7 bis 8 Monaten ist der Prozess bereits weit fortgeschritten. Die Verwendung von Wolle bedeutet auch KEIN Mikroplastik. Quelle und Fakten finden Sie auf iwto.org.

Schafe müssen jedes Jahr mindestens einmal geschoren werden, leider gibt es Unmengen europäischer Wolle, die aufgrund der mangelnden Verwendung nicht benötigt wird. Experten schätzen, dass in den größten Schafzuchtländern Norwegen, Schweden, der Schweiz, Österreich und Deutschland bis zu 50 % der Wolle ungenutzt bleibt. Das zunehmende Umweltbewusstsein führt zu einer wachsenden Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen, beispielsweise nach innovativen Materialien aus europäischer Wolle. Europäische Schafe spielen auch eine wichtige Rolle beim Erhalt der Artenvielfalt, beim Schutz vor Erosion und Erdrutschen sowie bei der Offenhaltung von Landschaften.

Wolle hat eine lange Geschichte zu Recycling und Wiederverwendung.

Im Gegensatz zu synthetischen Fasern, die für Recycler finanzielle und betriebliche Herausforderungen darstellen, gibt es seit mehr als 200 Jahren eine kommerziell profitable Wollrecyclingindustrie. Post-Consumer-Wolle wird von Recyclern für die Herstellung neuer Kleidung (Closed-Loop-Recycling) sowie für Bettwaren, Isolierungen und Industrieprodukte (Open-Loop-Recycling) nachgefragt. Kein anderer Fasertyp verfügt über einen so gut etablierten, kommerziell realisierbaren mechanischen Recyclingweg.

Unsere Wolle: lavalan verwendet ausschließlich Wolle europäischen Ursprungs

Unsere Wolle stammt ausschließlich von europäischen Schafen. Diese weiden auf idyllischen Almen in den Österreichischen und Schweizer Alpen oder werden auf weitläufigen Weideflächen in Norwegen, Schweden und Deutschland gehalten. Unsere Schafe haben stets Zugang zur Natur, sauberem Wasser und frischem Gras. Auch wenn die Temperaturen in den Bergen oder im rauen skandinavischen Klima zwischen unter 0 °C nachts und 30 °C tagsüber schwanken können, schützt ihr Fell sie vor den extremen Wetterverhältnissen. Es hält sie kühl, wenn es warm ist, und sorgt bei Kälte für wohlige Wärme.

Unsere Wolle: Rückverfolgbarkeit

Hergestellt aus vollständig rückverfolgbarer, mulesingfreier, europäischer Wolle.

tracemywool.com ist die zentrale Plattform für die Rückverfolgbarkeit unserer Wolle. Unsere gesamte Lieferkette befindet sich in Europa. Der Herkunftscode auf unserem Hangtag ermöglicht es Endverbrauchern, die Wolle von den Wollsammelstellen über die Wollwäscherei bis hin zu unserer Produktion in Deutschland nachzuverfolgen.

Unsere Lieferkette ist lückenlos rückverfolgbar, sodass wir die Herkunft unserer Wolle vom Schaf bis zum fertigen Produkt nachweisen können – getreu dem Motto „from sheep to shop“.

Woll - Tracker 2023
Menge an europäischer Schurwolle (in Tonnen), die wir letztes Jahr für lavalan Produkte verarbeitet haben.

38,6
23,2
Norwegen
11,5
2,2
Schweden
44,4
28,5
Schweiz
8,9
16,6
Deutschland
7,4
4,7
Österreich
Gesamtmenge 2022

Unsere Wolle: Tierschutz

Europa und hier insbesondere die Schweiz und Norwegen gehören zu den Ländern mit den weltweit strengsten Tierschutzstandards. Der Gesetzgeber legt - stets unter Berücksichtigung des jeweiligen Geschlechts und Alters der Tiere - strikte Regeln für Fütterung, Unterbringung, Gesundheit und angemessenes Verhalten fest. Zum Beispiel müssen Ställe und Gehege mit geeigneten Futter-, Trink-, Kot- und Urinplätzen sowie Ruhe- und Rückzugsbereichen ausgestattet sein. Scheunen müssen über ein Dach, Beschäftigungsmöglichkeiten, Einrichtungen für die Pflege und Freibereiche verfügen.

    Das Wohl der Schafe liegt uns am Herzen

    Die Schur ist für die Gesundheit und die Hygiene jedes einzelnen Schafs sehr wichtig. Im Gegensatz zu anderen Tieren verlieren die meisten Schafe ihre Wolle nicht. Dies kann dazu führen, dass Schafe überhitzen und erkranken. Mulesing ist in der südlichen Hemisphäre eine gängige Praxis, um der Fliegenmadenkrankheit vorzubeugen. In Europa ist dieses Vorgehen nicht notwendig und wird deshalb auch nicht praktiziert. Deshalb können wir behaupten, dass unsere europäische Wolle völlig Mulesing-frei ist. Für uns ist es selbstverständlich, dass keine Tiere gequält werden, weder während der Haltung noch während der Schur.

    Für weitere Informationen empfehlen wir folgende Websites:

    Unsere Wolle: regionale Lieferkette

    Wir garantieren kurze Transportwege und damit einen niedrigen CO2 Fußabdruck: Unsere europäische Wolle muss nicht erst um den halben Globus transportiert werden, bevor sie verarbeitet wird.

    Regionale Sammlung der Wolle und kurze Transportwege

    Die Landwirte liefern die geschorene Wolle direkt an so genannte Sammelstellen, wo sie unter Berücksichtigung ihrer Qulität (Feinheit, Länge und Kräuselung der Fasern) und nach Farbe sortiert wird. Vor der Verarbeitung wird die Wolle in traditionellen Betrieben in Belgien und England gewaschen.

    Dort kennt man sich noch mit der schonenden Reinigung dieses kostbaren Rohstoffs aus. Die Wolle wird bei 70 Grad gewaschen und somit sterilisiert. Auch Pflanzenreste, Kot und Wollfett werden entfernt, um als Ergebnis eine saubere, weiche lavalan Füllung zu erhalten.

    Bei Baur Vliesstoffe in Deutschland kümmern sich dann rund 60 erfahrene Mitarbeiter um die anschließende Produktion der lavalan Faserfüllungen.

    Unsere Wolle: lavalan Versprechen

    lavalan® ist die nachhaltige Alternative zu synthetischen Faserfüllungen.

    Unsere lavalan®-Versprechen sind der Kern unseres wirtschaftlichen Handelns.

    Unsere Mission ist es, den Wert und das Bewusstsein für unsere einheimische Wolle zu steigern und die Arbeit unserer Schafzüchter zu würdigen.

    Es sollte wieder mehr auf Naturfasern statt auf Kunstfasern gesetzt werden. Wolle hat alles – sie ist natürlich, nachwachsend, biologisch abbaubar und funktional zugleich.